Reptil/Lurch des Jahres

Seit 2006 wählt die AG Feldherpetologie der DGHT in Zusammenarbeit mit dem Bundesfachausschuß des NABU ein Reptil bzw. einen Lurch des Jahres. Unterstützt wird die Aktion mittlerweile auch von der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie (ÖGH) sowie der Koordinierungsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz (KARCH)

Für 2019 wurde der Bergmolch (Ichthyosaura alpestris) zum Lurch des Jahres gewählt.

                                                                
                                                                 Bergmolche. Links das Weibchen, rechts das Männchen. Foto: Andreas Malten

Ichthyosaura alpestris (Laurenti, 1768), Synonym: Triturus alpestris, Mesotriton alpestris

Der Bergmolch ist ein typischer Bewohner von gewässerreichen Wäldern in hügeligen bis bergigen Landschaften, er fehlt aber auch nicht in der Tiefebene. Besiedelt werden die unterschiedlichsten Gewässer von den Auenbereichen bis in die höchsten Lagen der Mittelgebirge, wobei waldnahe Standorte bevorzugt werden. Bezüglich der Auswahl der Laichgewässer ist der Bergmolch sehr flexibel. Alle Arten von größeren und kleineren Stillgewässern und darüber hinaus Gräben sowie Kolke an Bächen und Flüssen oder auch Gartenteiche werden genutzt.

Neben dem Teichmolch ist der Bergmolch die häufigste Schwanzlurchart in Hessen. Er ist flächig über ganz Hessen verbreitet. Insbesondere die Erfassung mit Molchreusen im Rahmen der hessenweiten Kartierung der FFH-Art Nördlicher Kammmolch hat auch den Kenntnisstand zur Verbreitung der kleineren Molche deutlich verbessert. So kann der ehemals in der Vorwarnliste geführte Bergmolch aktuell als ungefährdet für Hessen notiert werden. Die „weißen Flecken“ auf der Verbreitungskarte dürften auf Erfassungslücken zurückzuführen sein.

Auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) finden sich weitere Informationen und Downloads:

Lurch des Jahres 2019: Bergmolch
Lurch des Jahres 2018: Grasfrosch
Reptil des Jahres 2017: Blindschleiche
Lurch des Jahres 2016: Feuersalamander
Reptil des Jahres 2015: Europäische Sumpfschildkröte
Lurch des Jahres 2014: Gelbbauchunke
Reptil des Jahres 2013: Schlingnatter
Lurch des Jahres 2012: Erdkröte
Reptil des Jahres 2011: Mauereidechse
Lurch des Jahres 2010: Teichmolch
Reptil des Jahres 2009: Würfelnatter
Lurch des Jahres 2008: Laubfrosch
Lurch des Jahres 2007: Knoblauchkröte
Reptil des Jahres 2006: Waldeidechse